Text aus dem aktuellen Gemeindebrief

 

Liebe Gemeinde,

uns hält die Corona Pandemie weiter in Anspannung. Viele Begrifflichkeiten, systemrelevante Berufe, Inzidenzzahlen, Lockdown light, verunsichern auch uns und stellen uns vor viele Herausforderungen. Wir sind dankbar, dass wir in unserer Ev. Kita Waldenau unserer Arbeit nachgehen können und hoffen für die Zukunft, dass dies auch weiterhin möglich ist. Der Herbst, der sonst mit seinen farbenfrohen Eindrücken eine wichtige Jahreszeit in unserer Arbeit ist, bringt dieses Jahr Schattenseiten mit sich.  „Schnupfnasen und Hustinetten“ gehörten sonst zum Alltag. Diese Symptome rufen jedoch derzeit Ängste und Unsicherheiten hervor.

Die Unbeschwertheit der Kinder und derer Lachen erfüllt uns mit Zuversicht auch diese schwere Zeit gemeinsam mit Ihnen zu meistern.

Ebenso an Erntedank holte uns die Corona Pandemie ein. Alle vier Gruppen aus dem Elementarbereich mussten einzeln in die Kirche gehen. Thema in der Kirche war dieses Jahr „Frederick“. Pastor Schlotfeldt erzählte die Geschichte und die Kinder durften ihm beim Nachspielen helfen.  Aus dem Kindergarten wurden Nüsse, Stroh, Sonnenstrahlen, Worte und Farben mitgebracht. Während Pastor Schlotfeldt die Geschichte erzählte, durften die Kinder die Mäuse sein und Nüsse sowie Weizen in Körben sammeln. Außerdem spielten sie auch „Frederick“ und sammelten Sonnenstrahlen, Worte und Farben. Als Lied gab es „Du hast uns deine Welt geschenkt“. Auch dieses Lied musste wegen der Pandemie gesprochen statt gesungen werden. Am darauf folgenden Montag gab es in der Kita ein gemeinsames Frühstück, bei dem wir Gott für eine gute Ernte und das leckere Essen dankten.

Ebenfalls in der Krippe gab es ein leckeres Frühstück, unter anderem mit Obst und Gemüse, welches die Kinder selbst mitbrachten. Zum Mittag wurden frische Äpfel zu Apfelmus eingekocht. Dazu gab es Eierpfannkuchen. Da wir dieses Jahr keine Erntekrone für den Erntedank-Umzug angefertigt haben, bastelten wir mit den Kindern aus der Krippe kleine Erntekronen mit Apfel- und Birnenabdrücken, die den Gruppenraum der orangenen Gruppe schmückten.

Im November ist es wieder soweit. Auch in diesem Jahr spielen wir die Martinsgeschichte in unserer Kita. Bis alles bühnenreif ist, muss viel vorbereitet werden. Rollen werden verteilt. Es gibt Soldaten, Marktfrauen, einen Knecht St. Martin und natürlich die Gänse, die den Martin verstecken. Schauspieler brauchen schöne Kostüme und eine große Kulisse, in der man Theater spielen kann. Alle Kostüme und Kulissen sind handmade. Die Kinder hatten beim Helme basteln, Lanzen bauen und Schutzschilder schneiden viel Spaß und waren sehr kreativ. Die Kinder aus der blauen Gruppe spielen in diesem Jahr die Martinsgeschichte. Für unsere Kulisse haben die Kinder sich das große Klettergerüst auf dem Außengelände ausgesucht, welches perfekt als Stadttor umgebaut wurde. Wir spielen draußen für die anderen Gruppen. Also ein OpenAir Theaterstück. Das Theaterstück wird gefilmt, wir sind also filmreif. Per Beamer können die Kinder dann ihren Film auf einer Leinwand anschauen. Na…, wenn das nicht professionell ist!

Für unser internes Lichterfest in der Krippe bastelten wir kleine Teelichter und Kerzen aus Transparentpapier. Wir planen im Mehrzweckraum zu picknicken. Die Teelichter (LED-Lichter) drum herum sorgen für eine schöne Stimmung. Damit diese richtig zur Geltung kommen, verdunkeln wir den Raum mit Hilfe von blauem Tonpapier am Fenster. Auf diesen werden Sterne und der Mond, mit Hilfe von Fingermalfarbe, von den Kindern gemalt. Wir erhoffen uns, dass wir trotz der schwierigen Zeit den Kindern so ein schönes Lichterfest ermöglichen.

 

Auch die Vorweihnachtszeit kann dieses Jahr nicht wie immer begangen werden. Dennoch werden wir wie gewohnt mit den Kindern gruppeninterne Morgenkreise gestalten. Ebenso spielen die Kinder wieder ein Theaterstück. Die einzelnen Gruppen planen individuelle Weihnachtsfeiern, die auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder abgestimmt sind.

Eine weitere Tradition ist von der Pandemie betroffen. Wir alle bedauern sehr, dass der Fotograf dieses Jahr leider nicht in die Kita kommen kann. Wir hoffen diesen Termin im nächsten Jahr nachholen zu können.

Des Weiteren sind wir voller Hoffnung, dass die jetzigen Einschränkungen im Februar gelockert werden und wir in der Woche vom 08.02.-12.02.2020 mit dem „Trommelzauber“ unsere Faschingswoche verbringen und feiern können.

Selbstverständlich möchten wir auch dieses Jahr einen großen Dank an alle Spender/innen, die uns erneut sehr unterstützt haben, aussprechen. Mit ihren Spenden aus der Pfandbon-Aktion, den Kita Hilfsfond und den Kleidermärkten konnten zusätzlich verschiedenste Dinge angeschafft werden, die die Kinder- und Mitarbeitendenherzen höher schlagen lassen.

Die Kinder der orangenen Gruppe erfreuen sich an einen Holz-Krippenbewegungsset von der Firma Community playthings.

In der grünen Gruppe sieht man seit Februar 2020 die Kinder in ihrer neugestalteten Kreativecke „Kunstwerke“ gestalten. Der Gruppenraum erstrahlt im neuen Glanz nach den Malerarbeiten.

Die Kinder der blauen Gruppe können in ihrer neuen Puppeneckenküche leckere Gerichte „kochen“.

Zwei neue „Ohrensessel“ vervollständigen die Puppenecke in der gelben Gruppe.

Ein Kreativraum hat Einzug im „Nebenraum“ gehalten. Damit die Pappen gut sortiert und griffbereit liegen, wurde ein neuer Papierschrank angeschafft.

Nun warten die Elementarkinder auf die Eröffnung der Holzwerkstatt. Die Innenausstattung ist in den letzten Zügen und dann heißt es „Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss zu uns Kindern in die Kita im Nieland 1a gehen.“

Ohne ihre großartigen Unterstützungen hätten wir diese Anschaffungen nicht tätigen können.

Herzlichen Dank aus der Ev. Kita Waldenau von uns Mitarbeitenden und Kinder

Zu guter Letzt hoffen wir, dass Sie alle gesund bleiben und trotz allem eine schöne und gesegnete Weihnachtszeit mit Ihren Lieben verbringen können. Des Weiteren wünschen wir Ihnen einen guten Start in das Jahr 2021 mit der Hoffnung auf ruhigere Zeiten.

 

Google Karte Bus & Bahn (HVV)
Ev. Kindertagestätte Waldenau
Leitung Elisabeth Schlaefcke
Nieland 1a
25421 Pinneberg
Tel. 04101 / 64949
kiga-waldenau@versanet.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 07:00 - 16:00 Uhr

Angebote:

0-3 Jahre

3-6 Jahre

Träger der Einrichtung:

Kita - Werk im Ev.-Luth.Kirchenkreis
HH-West/Südholstein

Geschäftsführer
Karin Müller
Andreas Brenner
Max-Zelck-Str. 1
22549 Hamburg
Tel.: 040/ 558220-602
karin.mueller@kitawerk-hhsh.de
Tel. 040 / 558220-617
andreas.brenner@kitawerk-hhsh.de